Logo der Kinderseite MäWoBiZa! Märchen*Wort*Bild*Zauber!

Hier entsteht ein Wörterbuch

Oft gibt es in den Geschichten Wörter, die wir heute nicht mehr verwenden oder nur selten gebrauchen. Manche Wörter kommen auch nur in bestimmten Gegenden vor. Auf diesen Seiten findest du die Erklärungen und Fotos!
Übrigens: Bei den Hauptwörtern steht zuerst die Einzahl, danach die Mehrzahl.

P.S.: Für die Erstellung meines Wörterbuches bin ich auch auf deine Hilfe angewiesen! Schick mir doch ein Mail mit dem Wort, das ich für dich erklären soll. Spätestens nach 1 - 2 Wochen kannst du auf dieser Seite mehr darüber lesen.

Bereits vorhandene Wörter: Alm, Bader, Barbier, Flachs, Hirse, Knecht, Magd, Mandarin, Maultier, Mörser, Samhain, Schamane, Schelm, Stößel

A B | C D E | F G H | I J K | L M N | O P Q | R S T | U V W | X Y Z
A
die Alm,
die Almen
Alm in den Salzburger Bergen

Eine Alm ist eine landwirtschaftlich (von Bauern) genutzte Bergwiese, auf der im Sommer Nutztiere gehalten werden. Diese Nutztiere sind: Schafe, Rinder, Ziegen und Pferde. Im Herbst werden die Tiere zurück ins Tal getrieben.

Wer wohnt im Sommer auf der Alm?

Auf der Alm gibt es eine oder mehrere Almhütten. Manchmal wohnt dort der Bauer mit seiner Familie. Manchmal betreuen Hirten und/oder Senner die Tiere.
Der Hirte treibt die Kühe vom Stall auf die Weide und zurück. Er kümmert sich auch um die Jungtiere und die Kühe, die gerade keine Milch geben.

Der Senner oder die Sennerin melkt die Kühe und verarbeitet die Milch zu Buttermilch, Käse, Topfen (Quark), Schlagobers (Sahne) und Butter. Auf den meisten Almen bekommst du eine leckere Jause (Brotzeit). In einigen Hütten kannst du sogar übernachten.

Übrigens: In Oberösterreich gibt es auch einen Fluss, der Alm heißt.

B
der Bader,
die Bader

Der Bader arbeitete in einem öffentlichen Badehaus. Er schnitt dort die Haare. Außerdem rasierte er, zog Zähne und versorgte Wunden. Wer sich keinen Arzt leisten konnte, ging zum Bader oder zum Barbier.


der Barbier,
die Barbiere

Der Barbier rasierte die Männer. Wie der Bader übernahme er auch andere Aufgaben: er schnitt die Haare, versorgte Wunden und Knochenbrüche, zog Zähne und stellte Heilmittel her.